Ozontherapie

Jede Körperzelle benötigt für ihre Stoffwechselvorgänge Sauerstoff. Ohne Sauerstoff geht die Zelle zugrunde und stirbt.

Ozon ist Sauerstoff in seiner aktivierten und energiereichsten Form.

O +O2 = O3

O + OO = OOO

Mehr Sauerstoff bedeutet auch mehr Energie für die Zellenversorgung.

Sauerstoff = Powerstoff

Wie wirkt Ozon im menschlichen Körper?

  • Unterstützung der Leberentgiftung
  • Abbau von Cholesterin und Triglyceriden und somit Vorbeugung von Arteriosklerose, Herzinfarkt und Schlaganfall
  • Verbesserung des Zellstoffwechsels
  • Reduzierung des Harnsäurespiegels (Gichtprophylaxe, Gichtbehandlung)
  • Reduzierung der Verklumpung der roten Blutkörperchen und Verbesserung von Sauerstofftransport und Blutfluss
  • Abtötung von Pilzen, was die Behandlung von therapieresistenten Pilzinfektionen verschiedenster Lokalisation ermöglicht
  • Ozon vernichtet Viren, daher ist der Einsatz bei viralen Erkrankungen wie z.B. Hepatitis, Herpes Simplex und Herpes Zoster sehr effektiv.
  • Verbesserung des Zellstoffwechsels bei Arthrose, Osteoporose und rheumatischen Erkrankungen
  • Aktivierung des Heilungsprozesses bei entzündlichen Darmerkrankungen wie M. Crohn und Colitis ulcerosa
  • Stabilisierung der Symptomatik und Progression bei Autoimmunerkrankungen wie MS
  • Verbesserung der Verträglichkeit von Chemotherapie, Bestrahlungen und Verbesserung des Allgemeinbefindens bei Krebs
  • Verbesserung der Durchblutung bei allen Formen von Durchblutungsstörungen wie bei Raucherbein, diabetischem Gangrän, cerebraler Minderdurchblutung, vor bzw. nach Schlaganfall, Gedächtnisstörungen, Angina pectoris oder nach Herzinfarkt
  • Verbesserung der Sauerstoffversorgung und Reduzierung des Gefäßspasmus bei Migräne.

In welchen Formen kann Ozon verabreicht werden?

Große Eigenblutbehandlung:

  • 250ml Venenblut wird in eine Vakuumflasche entnommen und mit der erforderlichen Ozonmenge durchperlt. Die Mischung wird danach sofort als Eigenbluttransfusion wieder verabreicht.
  • Rektale Insuflation (Darminsuflation): Über einen dünnen und weichen Kunststoffkatheter wird eine kleine Menge Ozongas in den Darm verabreicht.
  • Ozon-Akupunktur: Akupunkturpunkte werden mit Ozon unterspritzt.
  • Intraartikuläre Injektion: Kleine Mengen Ozongas werden mit einer dünnen Kanüle im Hüllgewebe von Sehnen, Muskelverspannungen oder Triggerpunkte injiziert.
  • äußerliche Anwendung: Begasung der Haut, Ozonwasser, ozonisiertes Olivenöl

Es werden in der Regel Zyklen von sechs Behandlungen vorgenommen. Die Kosten liegen pro Behandlung je nach Verfahren zwischen 20,- € und 70,- €.

Jetzt Kontakt aufnehmen