MedDrop

Schmerzsymptome sind weltweit der häufigste Anlass für Arztbesuche. Die Therapie der Schmerzen wird in den allermeisten Fällen mit entzündungshemmenden Tabletten durchgeführt und ist unweigerlich mit dem Risiko extremer Nebenwirkungen verbunden. Die MedDrop Technology AG hat ein Verfahren entwickelt, welches u. a. in den Bereichen der Schmerztherapie, Rheumatologie und Dermatologie ungeahnte therapeutische Möglichkeiten eröffnet.

Mit einem speziellen Applikationssystem werden eigens für das System entwickelte Wirkstoffzubereitungen fein verteilt. Die Haut wird so bis tief in das Gewebe durchwandert. Dies ermöglicht es, Wirkstoffe unter Vermeidung von Spritzen oder Tabletten hocheffizient an den Einsatzort im Körper zu transportieren.

MedDrop hat prä-klinische Versuche mit Schmerzkliniken durchgeführt, die mit bisher unerreichten Erfolgsquoten verliefen. Besondere Erfolge konnten bei der Behandlung von Rheumapatienten und bei der Behandlung geschädigter Knorpelstrukturen, also z.B. Arthrosen erzielt werden.

Das System ist für den Patienten völlig schmerzfrei und vermeidet die zahlreichen Risiken und Nebenwirkungen, welche Spritzen und orale Verabreichung mit sich bringen.

Wirkweise:

  • Definierte Tröpfchen spezieller Wirkstoffzubereitungen werden mit Sauerstoff durch die Haut (transcutan) in die zu behandelnde Region – z.B. direkt in das Gelenk – appliziert
  • Die Rezepturen werden von unserem Partner, der Arivine Pharma AG, speziell für die Behandlung mit MedDrop entwickelt.
  • Die Zubereitungen zeichnen sich durch extrem hohe innere Oberflächen aus.
  • Sie sind in der Lage Sauerstoff zu binden und im Unterhautgewebe eine hohe Stimulation zu erreichen
  • Am Behandlungsort wird ein hoher Wirkspiegel erreicht
  • Ohne systemische Belastung des Körpers
  • Effiziente Schmerztherapie wird damit nebenwirkungsfrei

Quelle:

MedDrop Technology AG, Medizinische Mikroapplikaktion, St. Gallen – Schweiz

Jetzt Kontakt aufnehmen